FAQ

Um ein paar Unklarheiten zu beseitigen...

Häufig gestellte Fragen

Warum brauche ich einen ärztlichen Verordnungsschein für die Physiotherapie?


Für Deine Behandlung benötigst du eine ärztliche Verordnung. Diese erhältst Du von der Ärztin/dem Arzt Deines Vertrauens, die/der zur Ausstellung berechtigt ist. Die Verordnung muss neben persönlichen Daten - eine medizinische Diagnose - die Anzahl der Behandlungseinheiten und - die verordnete Behandlungbeinhalten. Vom Erfordernis einer ärztlichen Verordnung kann nur Abstand genommen werden, wenn Du die Leistung deiner Physiotherapeutin ausschließlich zur Prävention in Anspruch nehmen. Präventive Leistungen dürfen berufsrechtlich nur an Gesunde erbracht werden. Solltest Du z.B. unter Schmerzen leiden oder sollten Dir andere behandlungsbedürftige Leiden bekannt sein oder auftreten, teile dies deiner Physiotherapeutin mit.




Wie funktioniert das mit der Bezahlung?


Die Kosten der Behandlung bemessen sich nach einer Kombination aus Einzelleistung, benötigter Zeit und eventuell für die Behandlung benötigtem Material und werden Dir bei Behandlungsbeginn bekannt gegeben. Ich, als Deine Physiotherapeutin, habe keinen Vertrag mit Deinem Krankenversicherungsträger. Du begleichst somit die Kosten mit der behandelnden Physiotherapeutin als Wahltherapeutin und suchst bei Deinem zuständigen Krankenversicherungsträger um teilweisen Rückersatz gemäß dem Kassentarif/satzungsmäßigem Kostenzuschuss an. Angaben zum zu erwartenden Kostenersatz/Kostenzuschuss können nur unter Vorbehalt der Entscheidung Deines Sozialversicherungsträgers gegeben werden. Deine Physiotherapeutin stellt Dir bei Ende der Behandlung (bzw. Behandlungssitzungen der ärztlichen Verordnung) eine Honorarnote über die Gesamtkosten der Behandlungssitzungen aus. Folgenden Zahlungsmodus sind möglich: - Barzahlung - Zahlung mit Erlagschein/Banküberweisung




Wie funktioniert die Kostenrückerstattung meiner Krankenkasse?


Dein Krankenversicherungsträger übernimmt einen Teil der Behandlungskosten. Dazu benötigst Du eine Bewilligung der ärztlichen Verordnung durch die chefärztliche Abteilung Deiner zuständigen Krankenversicherung. Damit bewilligt der Krankenversicherungsträger die Rückerstattung der anteiligen Kosten/des satzungsgemäßen Kostenzuschusses nach erfolgter Durchführungder Behandlung und nach Begleichung der Behandlungskosten aufgrund der gleichzeitig mit der chefärztlich bewilligten Verordnung vorgelegten Honorarnote. Außnahme:

Im Falle einer Leistungszuständigkeit der ÖGK beachte bitte, dass bei der Physiotherapie pro Quartal (Kalendervierteljahr) 6 Anwendungen pro Leistungsart (z.B. manuelle Heilmassage, physioth. Bewegungsbehandlung) bzw. insgesamt 20 Anwendungen chefarztfrei sind.

Weitere Therapien müssen vor der 7. Anwendung einer Leistungsart bzw. vor der insgesamt 21. Anwendung bei einer Kassendienststelle (persönlich, per Post oder Fax) zur Bewilligung eingereicht werden.

Die ÖGK ersetzt dir ca. 50% des mit den freiberuflich tätigen VertragsphysiotherapeutInnen festgelegten Tarifes.





DIE PRAXIS

Hauptstraße 40

4863 Seewalchen am Attersee

Email: carolinmariesteiner@gmail.com

Tel: +43 660-54 28 421

Öffnungszeiten:

Mittwoch 12:00-19:00

Freitag 14:00–17:00

und nach Vereinbarung

KONTAKT

  • White Facebook Icon

© 2023 by Nick Erickson Physiotherapy. Proudly created with Wix.com